Teilnahmebedingugen

Logo des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises

Für den Preis können sich deutsch- und polnischsprachige Journalistinnen und Journalisten, Sender, Redaktionen und Verlage bewerben. Für die Einreichung sind Einzelpersonen, Verlage, Redaktionen und Sender berechtigt.

Beiträge, die im Zeitraum zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2019 erstmalig in Deutschland und / oder in Polen gesendet, gedruckt oder im Internet verbreitet wurden und die den Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs entsprechen, können in den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen, Multimedia, „Journalismus in der Grenzregion“ eingereicht werden. Internetbeiträge sollen je nach Schwerpunkt des Beitrags (Text, Ton, Bild, Multimedia) in der entsprechenden Kategorie angemeldet werden. Der Sonderpreis „Journalismus in der Grenzregion“ wird für einen Beitrag vergeben, der speziell für diese Kategorie eingesandt wird und den gesonderten Teilnahmebedingungen entspricht.

Die Teilnahmebedingungen und Anmelderformular in einer Word- und PDF-Datei befinden sich oben.