Dietrich Schröder

Dietrich Schröder

ietrich Schröder wurde am 21. Februar 1961 in Waltershausen in Thüringen geboren. In den Jahren 1982-1986 studierte er Journalismus in Leipzig und in Moskau. Danach begann seine Arbeit als Redakteur zunächst für Neuer Tag, dann ab 1990 für die Märkische Oderzeitung in Frankfurt/Oder. Seit 1992 ist er bei dieser Zeitung Redakteur für die deutsch-polnische Nachbarschaft. Er war Mitinitiator des deutsch-polnischen Journalistenklubs „Unter Stereotypen/Pod Stereotypami“. 1995 wurde er für seine Reportage über den Abzug der sowjetischen Truppen aus Brandenburg mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Im gleichen Jahr bekam er gemeinsam mit der Journalistin Beata Bielecka aus Słubice für die Berichterstattung über Polizeiwillkür im deutsch-polnischen Grenzgebiet den Wächterpreis der deutschen Tagespresse. Schröder erhielt außerdem das Europadiplom des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Viele seiner Texte sind auf folgender Internetseite zu finden: www.transodra-online.net.