Robert Migdał

Robert Migdał

Robert Migdał wurde 1976 in Głogów geboren und lebt in Wrocław. Er hat Politikwissenschaften an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften an der Universität Wrocław studiert und ein Studium zur Analyse von Dokumenten an der Juristischen Fakultät an derselben Universität absolviert. Darüber hinaus hat er Personalwesen an der Hochschule für Bankwesen in Wrocław studiert. Seine journalistische Laufbahn begann er bei Super Express, hier war er acht Jahre lang Reporter. Seit 2005 ist Migdał für die Gazeta Wrocławska tätig. Im Jahr 2009 erschien sein erster Roman „Fader“. 2010 war Migdał für den landesweiten Journalistenpreis Grand Press in der Kategorie „Interview“ nominiert. Zu Beginn 2011 erhielt er den ersten Preis im landesweiten Maciej-Szumowski-Wettbewerb für seine Reportage „Ist das kein Land für ältere Menschen?“ [Originaltitel: To nie jest kraj dla starych ludzi?]. Ende 2011 erschien sein zweites Buch unter dem Titel „Bloß nicht über Politik, bitte …“ [Originaltitel: Tylko nie o polityce, proszę ...] – 28 Interviews mit Politikern über ihr Leben und ihre Leidenschaften. Derzeit arbeitet Migdał an seinem dritten Buch, einer Biografie über Izabella Skrybant-Dziewiątkowska, den Star der Band „Tercet Egzotyczny“. Robert Migdał ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit der 16. Ausschreibung des Wettbewerbs um den Deutsch-Polnischen Journalistenpreises im Jahr 2012/2013 ist Robert Migdał Mitglied der Jury.