Das Programm der 14. Deutsch-Polnischen Medientage online

Wegen der Corona-Pandemie können auch die 14. Deutsch-Polnischen Medientage unter dem Motto „Panmedia. Wie lange wird der mediale Ausnahmezustand noch andauern?" ebenfalls nur  im virtuellen Raum stattfinden. Im Fokus der diesjährigen Ausgabe stehen die deutsch-polnischen Beziehungen im Kontext der Covid-19-Pandemie sowie die Frage, wie Journalistinnen und Journalisten und die Medienbranche insgesamt mit den außergewöhnlichen Arbeitsbedingungen zurechtkommen. Eine Teilnahme an den live gestreamten Debatten und angebotenen Workshops ist ortsunabhängig aus der Ferne möglich. Die Plattform dafür bieten die Website oder Facebook-Seite der 14. Deutsch-Polnischen Medientage (http://medientage.org/ und www.facebook.com/PolskoNiemieckieDniMediow). Das komplette Programm finden Sie bereits ab jetzt als PDF-Datei oben auf dieser Seite.

Die Anmeldung für die Veranstaltung ist ab sofort möglich: https://forms.gle/PKprcNy5SYtBVbSc9

Wir laden Sie drüber hinaus herzlich zur Bekanntgabe der Gewinner des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki Journalistenpreises 2021 und Laudationes der Juroren ein, die am Donnerstag, den 27. Mai 2021, um 12 Uhr ebenfalls online stattfindet und auf der Website der Deutsch-Polnischen Medientage (http://medientage.org/) sowie über die fb-Seite der Veranstaltung (www.facebook.com/PolskoNiemieckieDniMediow) verfolgt werden kann. 

Kontakt:
Małgorzata Gmiter
koordynatorka projektów / Projektkoordinatorin
Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej / Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit
ul. Zielna 37, 00-108 Warszawa
Tel.: +48 (22) 338 62 60
E-Mail: malgorzata.gmiter@fwpn.org.pl

Frieda Pirnbaum
Büro des Deutsch-Polnischen Journalistenpreises Tadeusz-Mazowiecki
Sächsische Staatskanzlei
Archivstraße 1, 01097 Dresden
Tel.: + 49 351 81609-48
E-Mail: f.pirnbaum@heimrich-hannot.de